Kategorie Archive: Kalifornien

29. Juni 2019 – Ludlow CA – Barstow CA

Daniel Grädel's Etappe

Nach der gestrigen harten Etappe starteten wir heute ausgerechnet mit starkem Gegenwind. Allerdings wurde der mit der Zeit schwächer und nach einer ersten Pause lief es, in Anbetracht der Strapazen vom Vortag, für uns beide sehr gut. Wir machten den ersten Sightseeing-Stop im kleinen Ort Newberry Springs. Dort steht das "Bagdad Cafe", weltbekannt aus dem Film "Out of Rosenheim" aus dem Jahr 1987. Viele Requisiten sind in dem Diner noch im Originalzustand vorhanden, es hat auch ein Mini-Museum. Zwischen Newberry Springs und unserem Ziel Barstow besuchten wir weiter ein schmuckes Diner names "Peggy Sue's". Es ist ganz im 50ies-Style gehalten, bunt und schrill. Die Speisen haben Namen wie "Marlon Brando Mushroom Cheeseburger" oder "Buddy Holly Bacon Cheeseburger" 😉 . Die weitere Strecke führte uns wieder durch die Wüste und zu unserer Seite begleiteten uns Bahnlinie und Interstate, was bedeutet, dass auf der Old Route 66 ausser uns so gut wie kein Verkehr war und das Fahren Spass machte. Der Wind machte jetzt auch wirklich gut mit und mit 90 km war die Etappe heute durchschnittlich lang. Wir erreichten Barstow gegen 13:30 Uhr. Dort angekommen hiess es erst einmal duschen und frisch anziehen. Roli, Mike und Tom machten sich jetzt auf den Weg nach Calico Ghost Town, einer alten, 1881 gegründeten und sehr gut erhaltenen Westernstadt, in der früher Silber geschürft wurde. In ihren besten Tagen lebten hier 1'200 Menschen und es gab damals über 500 Minen. 2001 wütete hier ein grosser Brand. Weil aber bereits im 19. Jahrhundert viele Häuser als Feuerschutz aus Lehm gebaut werden mussten war der Brand für Calico nicht verheerend. Noch ein kurzer Abstecher zum "Cemetry", Calico's original altem Friedhof und dann ging's wieder zurück nach Barstow. Wir rücken unserem Ziel immer näher und die Bikinifrauen-Luft aus Santa Monica weht schon ein Bisschen entgegen 😉 .

Gruss, Tom und Roli

28. Juni 2019 – Needles CA – Ludlow CA (längste Etappe 180 km)

Brigitta Wenger's Etappe

Wir haben die Mojave-Wüste bezwungen 👍🏼!

Wir fuhren heute 180 km bei gegen 50 Grad, links nur Wüste und rechts nur Wüste. Es war eine dermassen trockene Gegend, dass wir viel Staub/Dreck schlucken mussten beim Fahren. Weil die Etappe so lang war mussten wir mit dem Strom gut haushalten. Wir sind froh, dass wir diese längste, heisseste und wohl anstrengendste Etappe gemeistert haben. Selbstverständlich machten wir einen Stop beim weltbekannten Roy's Cafe in Amboy. Diese Tank-und Servicestation wurde 1938 eröffnet und in den 40er-Jahren erweitert um ein Cafe, eine Werkstatt und einen Autohof mit kleinen Kabinen zur Übernachtung für Reisende der Route 66. Das Geschäft boomte und in den Nachkriegsjahren war die Station 24 Stunden geöffnet, an 7 Tagen die Woche. Der Gründer Roy Crowl beschäftigte in diesen Jahren bis zu 70 Angestellte, die Gesamtbevölkerung im Ort Amboy betrug 700 Personen. Der Bau der Interstate im Jahre 1972 bedeutete auch für dieses Geschäft den Untergang, der weitere Durchgangsverkehr blieb aus. Bei Roy's Cafe haben Dani und Mike unsere Akkus nochmals nachgeladen. Wir sind sehr froh, dass uns die beiden mit dem Auto begleiten auf diesen Meilen und wir möchten uns auch auf diesem Weg bei ihnen bedanken. Ohne sie wäre die heutige Etappe gar nicht machbar gewesen, wir hätten niemals so viel Wasser auf unsere e-Bikes packen können wie wir benötigten. Nun sind wir sehr froh, sicher und unversehrt in Ludlow angekommen zu sein und freuen uns auf den wohlverdienten Schlaf. Irgendwie können wir jetzt schon ein Bisschen das "End of Trail"-Schild sehen am Santa Monica Pier.... 😉

Gruss von zwei müden Bikern, Roli und Tom

27. Juni 2019 – Kingman AZ – Needles CA

Bruno Aeschlimann's Etappe

Letzer Staat auf der Tour erreicht: sunny California! Für unser heutiges Ziel, Needles CA hatten wir den Sitgraves Pass zu bezwingen. Die Strasse war extrem staubig, die Temperatur gegen 42 Grad und daher ging diese Etappe wirklich an die Substanz. Ausserdem hatte Roli zur Abwechslung wieder Mal einen Platten (eine Nadel eingefahren). Wir machten einen Stop im "Esel-Village" Oatman, wo die Tiere wie ihre zweibeinigen Mitbewohner überall ein und aus gingen 🙂 . Needles erreichten wir sehr müde und "abekämpft". Nach einem leckeren Dinner gehen wir daher jetzt früh schlafen. Die nächste Etappe wird mit 180 km die Längste sein und uns durch die Mojave-Wüste führen. Wir werden gegen 4:00 Uhr in der Nacht losfahren, um der grössten Hitze auszuweichen.

Good Night, Gruss, Tom und Roli

X